Apple Watch, das Richtige für Bürohengste und Sportfanatiker!

Wenn man sich etwas mehr mit der Apple Watch beschäftigt hat, wird man schnell feststellen das doch viele Funktionen auf Gesundheitsaspekte abzielen.

DaFel-IT wagt heute einen Blick hinter die Aktivity-Trackingfunktionen der Apple Watch. Wie sieht es aus mit den Sensoren, dem Aktivitäts-Tracking und den Drittanbieter Apps?

LED High-Tech Sensoren

LED Sensoren Apple Watch

Unterseite der Apple Watch – LED Sensoren zur Herzfrequenz Messung

Die Watch hat auf der Unterseite LED’s angebracht die, die Herzfrequenz messen. Um Energie zu sparen findet die Messung nicht die ganze Zeit statt. Es wird in einem gewissen Rhythmus gemessen. Verändert sich die Herzfrequenz nicht großartig in dieser Zeit, verlängert sich der Zeitraum zur nächsten Messung. Weicht die letzte Messung stärker ab, wird die nächste Messung eher durchgeführt. Bis dahin das bei einem Walk durch den Park die Sensoren fast im Dauereinsatz sind. Durch dieses intelligente Energiemanagement lässt sich einiges an Akkulaufzeit herausholen.

Selbstverständlich lässt sich eine manuelle Messung jederzeit ausführen, beispielsweise über die Checks.

Kalorien, Training und Stehzeiten – Activity Gesundheit Tracking

Apple Watch Workout App

Starten eines offenen Trainings ohne Ziel

Die Standard Statistik-Funktionen sind, dass Erfassen von Tageskalorien, die Trainingskalorien, die Trainings- & Stehzeit. Als Training wertet die Apple Watch jegliche Bewegung die länger als eine Minute am Stück durchgeführt wird. Das kann auch schon ein Spaziergang im Park sein!

Bei sportlichen Aktivitäten die, die Watch nicht direkt erkennen kann, zum Beispiel das trainieren im Fitnessstudio müssen manuell über die App Workouts als manuelles Training erfasst werden.

 

Ein kleiner App-Tipp am Rande

für Fitnessstudiogänger ist die App Fitness Point genau das Richtige. Hier können Trainingspläne an vielen voreingestellten Geräten erstellt werden. Der Trainingsfortschritt wie Wiederholungen und Kg können statistisch in der App erfasst und später in einem Diagramm ausgewertet werden.

Für Gesundheitsbewusste, die joggen gehen, eignet sich die App Runtastic. Hier werden neben der Zeit, Km und der Herzfrequenz auch die gelaufene Strecke per GPS zur späteren Auswertung mitgebracht.

Es werden von der Apple Watch gewisse „Gesundheitsziele“ vorgegeben. Das können das Erreichen von Kalorien-, Steh- oder Trainingsminuten-Zielen sein. Die Aktivitätsapp analysiert das letzte erreichte Tagskalorienziel und schlägt jede Woche ein neues Kalorienziel vor, welches manuell noch abgeändert werden kann.

Statistische Auswertung

Health App iPhoneDie gesammelten Aktivitätsdaten können in der „Health-App“ oder in der „Aktivitäts-App“ auf dem iPhone eingesehen werden. Die Aktivität-App gibt nur eine tägliche oder wöchentliche Auswertung über die Hauptpunkte wie Kalorien, Trainingsminuten und Stehzeit.

Die Health-App auf dem iPhone geht da noch einen Schritt weiter. Diese sammelt nicht nur von der Apple Watch sondern auch von jeglichen anderen gekoppelten Gadgets Daten. Das können zum Beispiel eine Waage oder ein Blutdruckmessgerät sein.

Durch die Watch werden auch gelaufene Stockwerke / Höhenmeter ermittelt die in der App grafisch dargestellt werden. An sich ist es eine schöne Möglichkeit um eine umfassende Auswertung der gesammelten Daten zu bekommen.

Benachrichtigungen und Motivation

Täglich wird man auf dem laufenden gehalten, wie es um das Erreichen der gesteckten Ziele geht. Beispielsweise erinnert die Watch einen sogar daran sich gelegentlich von der sitzenden in die stehende Position zu begeben, um das Stehziel zu erreichen.

Das kann schell nervig werden und lässt sich bei Bedarf schnell direkt in der Benachrichtigung ausschalten. Für solche Bürositzer wie mich ist es allerdings perfekt auch mal daran erinnert zu werden sich zu bewegen!

Erfolge Apple Watch

Erfolge werden als Badgets in der iPhone App „Aktivitäten“ abgebildet.

Belohnungen durch Badgets

Für erreichte Ziele erhält man als Belohnung sogenannte Badgets (kleine Abzeichen), wenn man beispielsweise seine Tagesziele zu 100% erfüllt hat. In der Aktivitäts-App auf dem iPhone können die Badgets angeschaut werden (unten rechts auf „Erfolge“ tippen).

Klingt irgendwie ein wenig kindisch, trotzdem freut man sich wenn man so ein Abzeichen bekommt und den ein oder anderen motiviert es bestimmt seine Aktivitätsziele noch auszubauen.

Armbänder Apple Watch

Apple Watch Armbandtausch.

Ist ein Sport-Armband für die Apple Watch sinnvoll?

Laut Apple ist nicht jedes Armband für sportliche Aktivitäten geeignet. Unter Lederarmbändern kommt man schnell ins Schwitzen und das Material ist schnell unangenehm auf der Haut. Apple hat hierfür spezielle Sportarmbänder herausgebracht die sich leicht gegen das „Alltags-Armband“ tauschen lassen.

Bei der Apple Watch Sport ist dieses bereits als Grundausstattung vorhanden. Habt ihr eine Apple Watch mit einem Leder oder Metallarmband erworben, lohnt sich die kleine Investition in ein angenehmeres Sportarmband. Alternativ bietet auch Amazon passende und preisgünstigere Sportarmbänder* für die Apple Watch an.

Fazit

Wer großen Wert auf eine  umfassende Auswertung seiner Aktivitätsdaten legt und sich nicht von Motivationssprüchen der Apple Watch nerven lässt, für den ist dieses Gesundheits-Gadget genau das Richtige. Die Daten werden quasi von alleine gesammelt und in den Apps automatisch ausgewertet. Man muss nur noch dazu kommen auch mal in den Apps vorbeizuschauen.

Gerade für Personen die oft Joggen gehen und ihre Pulsuhr dabei haben ist die Apple Watch eine gute Alternative.

Folgt mir!

Daniel Felsing

Mein Name ist Daniel Felsing. Ich bin selbständiger Blogger und Internetmarketer. Auf DaFel-IT findet ihr meine Erfahrungsberichte zum Thema Sicherheits-IT und Mac-Gadgets.
Folgt mir!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.