Apple Watch Verkaufszahlen rückläufig

Wird die Apple Watch zum Ladenhüter? Entgegen der allgemeinen Erwartung bei Neuerscheinungen von Apple lassen die Verkaufszahlen von Apples Smartwatch sehr zu wünschen übrig. Die im April 2015 veröffentlichte Apple Watch avanciert zum Ladenhüter und wird von potentiellen Käufern bisweilen nicht näher beachtet. Ein Marktforschungsunternehmen aus dem kalifornischen Palo Alto hat sich die Verkaufszahlen einmal näher angeschaut bzw. analysiert.

Absatzzahlen liegen mittlerweile nur noch bei rund einem Zehntel

Bereits in der ersten Woche nach dem offiziellen Verkaufsstart wurden in den USA etwa 200.000 Exemplare der Apple Watch verkauft. Einige Tager später durchbrach die smarte Uhr die 1,5-Millionen-Marke. Laut des Marktforschungsunternehmens Slice Intelligence beträgt der Absatz inzwischen nur noch ein Zehntel. Pro Tag beläuft sich die Zahl verkaufter Einheiten in den USA auf 10.000 bis 20.000 Stück pro Tag. Die Marktforscher stellten außerdem fest, dass sich ein Großteil aller Apple-Kunden für die preisgünstige Sport-Version der Apple Watch entscheidet.

Die innerhalb dieser Produktlinie verfügbaren Modelle machen nach Angaben von Slice Intelligence rund ein Drittel aller Verkäufe aus. Die mit Gold überzogene Apple Watch wanderte erst 2.000 Mal über die Ladentische. Apple selbst veröffentliche bislang keine eigenen Verkaufszahlen. Die Auswertungen von Slice Intelligence basieren auf den Daten elektronischer Rechnungen.

Funktionen der Apple Watch

Ohne eine Verbindung zu einem iPhone dürfte die Apple Watch für Anwender kaum einen großen Nutzen haben. Mittlerweile gibt es mehrere Tausend Minianwendung für die Uhr. Diese sind allerdings nur dann in vollem Umfang lauffähig, wenn sich das iPhone in Funkreichweite befindet. Die Uhr funktioniert im Grund genommen als ein Aus- und Eingabegeräte am Arm für das iPhone in der Hand- oder Hosentasche. Wer sich für eine komfortable Navigation in unbekanntem Terrain interessiert, trifft mit der Apple Watch die falsche Entscheidung – die Uhr verfügt nicht über ein eigenes GPS. Die Funktionen für die Zeitanzeige sind üppig und machen die Uhr zu einem gelungenen Modeaccessoir.

Grund für niedrige Apple Watch Verkaufszahlen

Allem Anschein nach greift die Hochpreispolitik von Apple auf dem Uhrenmarkt nicht so, wie es sich die Unternehmensstrategen in Palo Alto vorgestellt haben. Darüber hinaus haben sich Smartwatches von anderen bekannten Herstellern bei den Verbrauchern weitaus früher einen Namen gemacht und sich durchgesetzt. Viele Interessenten dürften sich zudem von den hohen Preisen sowie dem geringen Funktionsumfang der Uhr von einem Kauf abschrecken lassen.

Folgt mir!

Daniel Felsing

Mein Name ist Daniel Felsing. Ich bin selbständiger Blogger und Internetmarketer. Auf DaFel-IT findet ihr meine Erfahrungsberichte zum Thema Sicherheits-IT und Mac-Gadgets.
Folgt mir!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *