7 Tools die den MacMini zum MediaCenter machen

Inhalt des Artikels 


Werbung

1. XBFC – als AppleTV Ersatz
2. Plex – macht den Mac zum MediaCenter
3. EyeTV – Aufnahmefunktion
4. AirPlay – auf dem MacMini
5. VLC Streamer – eigene Filme stremmen
6. VLC Player – zum Filme schauen
7. iTunes – als Radio nutzen
8. Funktionen erweitern mit dem AppStore

Neben dem klassischen DVD oder BluRay Player wollen viele User noch einiges mehr an Entertainment-Funktionen am heimischen Fernseher haben. Hierfür eignet sich ein kleiner MacMini perfekt da er schon über den nötigen HDMI Anschluss verfügt.

Die neueren MacMinis haben kein eingebautes DVD-Laufwerkt mehr was die Funktionen zwar etwas einschränkt aber in der heutigen Online-Streaming-Zeit wohl kaum mehr Einbußen mit sich bringt.

Die App XBFC als AppleTV Ersatz

XBMC MediaCenter App

XBMC MediaCenter App

Die innovative und kostenfreie XBFC App lässt keine Wünsche offen. Die Bedienung ist sowohl über Tastatur und Maus also auch die Apple Remote, eine Universalfernbedienung oder eine Logitech Harmony* möglich. Im Gegensatz zu Plex benötigt man hier keine extra MediaCenter App um das Programm in betrieb zu nehmen.

Inhalte können auch von externen Medien oder Webservern gestreamt werden. Beim Start der App wird der Mac nach neuen Filmen oder Musik durchsucht. XBFC fügt diese automatisch der Mediathek zu und läd ein Vorschaubild und die Beschreibung herunter.

XBMC ist durch jede Menge zusätzliche Plugins erweiterbar. Beispielsweise können wie bei SmartTV’s YouTube, MyVideo oder SocialMedia Portale wie FaceBook integriert werden. Alle diese Erweiterungen lassen sich dann bequem von der Couch aus bedienen. Das App selbst kann sogar das EyeTV Format erkennen und  in EyeTV abspielen.

Download: https://kodi.tv/download (jetzt Kodi)

Plex macht den Mac zum MediaCenter

Plex Home Theater

Plex Home Theater – Filme, Musik, Apps, Serien und vieles mehr…

Plex ist die bekannteste App die den Mac zu einem MediaCenter umwandelt (ähnlich wie ein AppleTV). Mit einfachen hoch und runter Bewegungen auf der Tastatur oder mit einer Apple Fernbedienung hat man schnellen Zugriff auf eigene Videos, Musik oder Erweiterungen.

Plex besteht aus einer Server- (Plex Media Server) und einer Clientinstallation (Plex Home Theater). Die Serverapp scannt den Mac nach Media Dateien und stellt diese dem Client zur Verfügung. Über eine iPhone / iPad App kann man diese Inhalte auch auf  mobilen Endgeräten ansehen. Download: https://plex.tv/downloads

Aufnahmefunktion mit EyeTV

EyeTV Filme aufnehmen

EyeTV – Mit eingebautem EPG für gezieltes aufnehmen.

Durch eine externe Software und einen TV-Tuner Stick wird der MacMini zum Festplattenrecorder. Die Firma Elgato bietet ein Packet aus Stick und Aufnahmesoftware mit sich. Der hybrid Stick kann mit einem Kabelanschluss (DVB-C) oder über DVB-T genutzt werden. Es können sowohl digitale als auch analoge Anschlüsse verwendet werden. Die mitgelieferte Software verfügt über eine EPG-Funktion (EPG-Abo muss extra gekauft werden) die es ermöglicht Zeitgesteuerte aufnahmen zu tätigen. Hierfür muss man sich nur den gewünschten Film oder die gewünschte Serie per Suchfunktion raussuchen und drückt auf den Aufnahmebutton.

Auch Radioprogramme können mit dem Stick empfangen und aufgenommen werden. Da die Rohaufnahmen relativ groß sind empfiehlt es sich die Filme in andere gängigere Formate zu exportieren. Die Elgato Software unterstützt auch die Einbindung von iPad und iPhone. Mit einer gesonderten App ist es möglich das Live-TV auf die Endgeräte zu streamen. Genau so kann man sich aufgenommene Sendungen ansehen. Das Funktioniert sowohl im Netzwerk als auch unterwegs, Vorraussetzung ist das man die nötigen Freigaben nach außen tätigt. Bezugsquelle und weitere Infos: https://www.elgato.com/de/news/eyetv-hybrid

AirPlay auf dem MacMini

Was sonst nur mit einem AppleTV funktioniert macht die Software „AirServer“ möglich, dass streamen von Multimediainhalten (Fotos, Videos und Webseiten) von Apple-Geräten auf den Fernseher. Die App stellt einen AirPlay Server zu Verfügung der bei Bedarf von allen iPad’s, iPhones und Mac’s verwendet werden kann. Den Zugriff kann man auch mittels Passwort beschränken das nicht jeder im Netzwerk den AirServer nutzen kann. Das streaming der Inhalte funktioniert einwandfrei, Vorraussetzung ist eine gute LAN bzw. W-Lan Verbindung beim übertragen von Videos. Download AirServer: http://www.airserver.com/Download

VLC Streamer

VLC Streamer – Per Drag and Drop werden die Filme in die VLC App gezogen.

VLC Streamer – Eigene Filme streamen

Der VLC Streamer ist ein kleines praktisches Tool um eigene Videos in verschiedenen Formaten für Mobile Endgeräte wie z. B. iPhone oder iPad zur Verfügung stellt. Erst stellt man noch ein welche Qualität die Filme haben sollen dann werden sie einfach per Drag & Drop in das App gezogen. Auf dem Endgerät läd man sich die VLC Streamer App ebenfalls runter und connectet mit dem Server. Man hat jetzt die Möglichkeit die Filme direkt zu streamen order auf das Endgerät herunterzuladen und später zu schauen. Download VLC- Streamer für den Server: http://hobbyistsoftware.com/vlcstreamer

VLC zum Filme schauen

VLC Media Player

VLC Media Player – Es gibt (fast) nichts was er nicht abspielt.

Zum einfach anschauen von Videos in den verschiedensten Formaten ist die VLC App perfekt geeignet. Sie spielt auch die kuriosesten Videoformate ohne Probleme ab. Natürlich ist es nicht sehr komfortabel wenn man ständig Maus und Tastatur am Fernseher bedienen muss. Hierfür wird weiter unten im Beitrag noch die Verwendung einer MediaCenter App erklärt. Download VLC App: http://www.videolan.org/vlc/download-macosx.html

iTunes als Radio nutzen

iTunes Radio Remote

iTunes – URL in iTunes eingeben und Online-Radio hören.

iTunes kann man perfekt als Internetradio nutzen auch ohne den Fernseher einzuschalten. In iTunes kann man mit dem Hotkey „cmd + u“ eine Radio URL öffnen. Diese kann man sich dann in eine eigene Playlist speichern. Um iTunes nicht immer mit der Tastatur und Maus zu bedienen kann man hier auf die iPhone und iPad App „Remote“ zurückgreifen. Diese kann man mit der iTunes Mediathek Koppel, danach lässt sich iTunes komplett und bequem mit dem Smartphone oder iPad steuern. Es kann sowohl Internetradio wie auch normale Musiktitel abspielen.

Funktionen erweitern mit dem AppStore

Natürlich gibt es noch einiges mehr an Software was den Mac in Sachen MediaCenter noch weiter an die spitze bringt. Der AppStore bietet hier eine gute Suchbasis für Funktionserweiterungen.

Folgt mir!

Daniel Felsing

Mein Name ist Daniel Felsing. Ich bin selbständiger Blogger und Internetmarketer. Auf DaFel-IT findet ihr meine Erfahrungsberichte zum Thema Sicherheits-IT und Mac-Gadgets.
Folgt mir!

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Martin sagt:

    Hallo Daniel,

    vielen Dank für die interessante Zusammenstellung von 6 Tools, die den Mac zum MedienCenter machen.

    Etwas überrascht bin ich von der Auswahl des MedienCenters: Plex ist zwar ein bekanntes & beliebtes MedienCenter, dass auch viele nützliche Funktionen bietet. Allerdings passt dieses Programm meiner Meinung nach nicht zum Thema Sicherheit: Plex speichert in seiner Domain „plex.tv“ sehr viele Benutzerdaten (welche Hardware und Filme man besitzt, wann & wie häufig man diese Filme anschaut etc.) und bei der Metadaten-Suche werden z.B. auch Google die Filmtitel mitgeteilt (zusammen mit der IP-Adresse als Parameter).

    Hinzu kommt, dass Plex keine DVDs abspielt – diese müssen vorher in MPEG4 oder ähnliche Formate umgewandelt werden. Als 7. Tool wäre daher die Erwähnung ein solches Umwandlung-Programmes hilfreich.

    Neben Plex gibt es diverse andere MedienCenter wie z.B. nessMediaCenter, Squire oder XBMC – eine kurze Erwähnung (evtl. mit Gegenüberstellung der Vor- undNachteile) wäre evtl. für Deine Leser hilfreich.

    Beste Grüße
    Martin

    • Hallo Martin,

      danke für deinen Beitrag zu diesem Thema! Mit der Datenweitergabe hast du absolut recht, hier will sicherlich der Betreiber der Software so viele Daten wie möglich sichern um das Programm Benutzerfreundlicher zu machen. Generell sollte man bei dem Thema Datenschutz schon genauer hinschauen was mit den persönlichen Daten passiert.

      Dennoch finde ich Plex an sich als MediaCenter eine gute Wahl da es leicht bedienbar ist. nessMediaCenter kenne ich noch nicht werde es mir aber die Tage mal ansehen, danke für den Tipp!

      Grüße
      Daniel

  2. Ich hatte mir die nessMediaCenter App angeschaut, allerdings finde ich diese von der Bedienung her sehr umständlich und es ist eine kostenpflichtige MediaCenter App. Ich habe neu in den Beitrag die XBFC App aufgenommen weil sie genau das vereint was ein richtiges MediaCenter aus macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.